Fehlerkultur: Wenn Angst vor Fehlern das Unternehmen lahm legt

Fehlerkultur, Risikobereitschaft und der Umgang mit dem Bauchgefühl. Für Unternehmen und Entscheidungsprozesse in Unternehmen sind dies wichtige Schlagworte.

Fehlerkultur & Bauchgefühl

Professor Gerd Gigerenzer – Experte für Entscheidungswege und Fehlerkultur – Bildquelle: dasgehirn.info

Oft legt die Angst vor möglichen Fehlern oder Fehlentscheidungen Handlungsprozesse gänzlich lahm oder verzögert diese und sorgt so dafür, dass wichtige Entwicklungen nicht vorangetrieben werden.

Dabei bedeutet Führung und Unternehmensführung eben auch, Fehler zu machen, Entscheidungen zu treffen anstatt zu verharren oder mögliche Fehlerquellen und Ursachen weg zu delegieren. Eine bewusste Fehlerkultur in Unternehmen fördert somit nicht nur die situativen Entscheidungsprozesse im operativen Geschäft. Vielmehr bietet sie die Möglichkeit das Unternehmen oder die Abteilung oder das Team kreativ weiterzuentwickeln und Lernerfahrungen zu machen, die oftmals nur über den Weg des Versuchs und des Probierens gehen.

Oft nicht richtig beachtet, und dennoch ein guter Berater ist jedoch unser Bauchgefühl. So irrational ist unser Bauch gar nicht, wie wir oft meinen. Irrationaler ist meist unser Verständnis von Statistik, in welcher wir uns nicht allzu gut auskennen. Da hilft es, sich auf den inneren Berater, das Bauchgefühl zu verlassen und oder sich dazu an Fragestellungen und Problemaufgaben heuristisch zu nähern.

Professor Gerd Gigerenzer forscht seit Jahren auf dem Gebiet der Entscheidungkultur in Unternehmen, aber auch in individuellen Fragestellungen. Wie gehen Entscheider mit Risiken um? Gibt es erfolgreiche Fehlerkulturen in Unternehmen? Wo und wann hilft uns unser Bauchgefühl. Das sind Fragestellungen mit denen sich Gigerenzer beschäftigt. Neben vielen anderen interessanten Beiträgen, die man bei YouTube zu diesem Thema findet, empfehlen wir aktuell den Beitrag:

Entscheidend ist das Bauchgefühl, meint Gerd Gigerenzer
von dasGehirnInfo. Viel Spaß beim Zuschauen und Zuhören.