Destruktive Führung: 8 Stellschrauben die zur sicheren Demotivation führen

Man muss gar nicht alle Regeln schlechter Führung befolgen, um für ausreichend Verwirrung und dauerhafte Demotivation zu sorgen. Manchmal reicht es, die richtigen “Regeln” kurzfristig zu bedienen und zu kombinieren.

Prof. Dr. Kruse (1955 – 2015) hat diese nicht ganz ernst gemeinten „Regeln“ vor längerer Zeit Prof. Peter Kruse war ein deutscher Psychologe und lehrte als Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremenzusammengestellt. Auch wenn er leider nicht mehr da ist, so bleibt diese kleine Satire doch aktuell.

Wie man (Sie) wirksam und motivierend führt finden wir mit Ihnen im Rahmen individueller Führungsdialoge oder Führungskräfteentwicklungsprogramme – auch für kleine Unternehmen und Firmen – gern heraus!

So legen Sie Ihre Abteilung / Ihr Unternehmen garantiert lahm:

  1. Führungskräfte sollen sich entweder ganz raushalten oder alles an sich reißen
  2. Diskussionen über Veränderungen sollen konsequent nur auf der informellen Ebene geführt werden.
  3. Möglichst viele Aktivitäten gleichzeitig anzetteln
  4. Umfassenden Wettbewerb unter den Mitarbeitern ausrufen
  5. Immer nach dem Schuldigen von vorhandenen Problemen suchen
  6. Niemals über Sinn und Unsinn von bestsehenden Regeln diskutieren
  7. Schnelles Commitment forcieren
  8. Maximale Beschlussdynamik bei minimaler Umsetzungsdynamik

Und weil es Prof. Kruse am besten erzählen kann, hier der Link zum Vortrag. Schauen Sie sich auch die anderen Beiträge und Interviews mit Professor Kruse an. Es lohnt sich.